20 November 2023

Bayer-Aktie auf Talfahrt – 2 schlechte Nachrichten für Bayer

Die Aktionäre der Bayer AG haben in den vergangenen Jahren diverse Rückschläge in Kauf nehmen müssen. Doch dies nicht genug, trudelten im Laufe des Montagvormittages gleich zwei schlechte Nachrichten für den Pharmakonzern ein. Der Aktienkurs notierte zeitweise 20% unter dem Schlusskurs des Vortages.
Mai
21
21.05.2024 | 12:30
Microsofts neue KI-Ära beginnt
Mai
16
Mai
15
Oktober
31
Oktober
30
Oktober
27
Oktober
27
Oktober
26
Oktober
25
25.10.2023 | 16:40
Boeing im Parabelflug
Oktober
24
Oktober
22
Oktober
20
Oktober
20
20.10.2023 | 12:00
Erzeugerpreise sinken weiterhin

Die Übernahme des US-amerikanischen Saatgutherstellers Monsanto hatte sich das Bayermanagement sicher anders vorgestellt. Mit einer solchen Klagewelle zu dem mittlerweile bekannten Unkrautvernichter Glyphosat hatte man bis dato nicht gerechnet. Bis heute musste der Konzern für Schadensersatz in Milliardenhöhe aufkommen.

Bereits am Freitag letzter Woche hatte erneut ein US-Gericht den Konzern auf Schadenersatz in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar verurteilt. Man geht jedoch davon aus, dass die Höhe des Schadensersatzes noch reduziert wird. Das ist nun der vierte Glyphosat-Prozess in Folge den Bayer verliert und weiter Druck auf das Unternehmen aufbaut. Dazu kam dann am Montag die Meldung des Pharmakonzerns, die Phase-III Studie des mit Hoffnung erwarteten Medikamentes Asundexian einzustellen. Das Medikament Asundexian sollte zur Vorbeugung von Schlaganfällen den aktuellen Bestseller Xarelto ablösen und galt als eines der vielversprechendsten Projekte der Bayer AG.

Der Aktienkurs des Konzerns ging nach Kundgabe des Abbruches der Studie auf Talfahrt und verlor zeitweise bis zu 20%. Damit notierte die Aktie so tief wie zuletzt 2009 nach der Weltwirtschaftskrise.

 

Produkte auf
Bayer AG

 

Der Ausblick auf die Börsen-Woche

Welche Termine diese Woche kein/e Anleger/in verpassen sollte, lesen Sie im HSBC-Wochenausblick. Wir nehmen für Sie die Börsenkalender unter die Lupe und informieren Sie jeden Sonntag über die wichtigsten Quartalszahlen, Konjunkturdaten und mehr – schauen Sie direkt auf der HSBC-Homepage vorbei:

Zum aktuellen Wochenausblick

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Continental Europe S.A., Germany ("HSBC Deutschland") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. Die Basisinformationsblätter erhalten Sie ebenfalls vom Emittenten über www.hsbc-zertifikate.de/emittent.

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.