Inflation, schwacher Dollar & Co.: Trotzdem in Gold investieren? -Zertifikate Aktuell vom 10.6.2021

Fast hätte es der Goldpreis geschafft und den Kampf um die 1.900 US-Dollar-Marke für sich entschieden. Allerdings gibt es nach wie vor diverse Faktoren, die dem Edelmetall die Suppe versalzen könnten. Inflationssorgen, weiterhin keine Zinsanhebung in Sicht, der US-Dollar zeigt sich gegenüber dem Euro schwach und selbst die "neumodischen" Kryptos scheinen dem Goldpreis auf das Gemüt zu schlagen. Nichtsdestotrotz ist noch nicht aller Tage Abend. Das Edelmetall hat eine gute Position, um den nächsten Anlauf nach oben für sich zu entscheiden. Wie sich Anleger jetzt am besten aufstellen sollten, das weiß Matthias Hüppe von der HSBC Deutschland. ►Weitere Infos: http://grp.hsbc/6059yMzoU ►Lesen Sie bitte die Werbe- und Lizenzhinweise unter http://grp.hsbc/6050yMzoq #gold #krypto #trading

Für den Start des Videos ist eine Verbindung zu Youtube und ggf. weiteren Google-Webdiensten notwendig. Mehr in unseren Datenschutz- und Cookie-Hinweisen.