11 Februar 2024

Wochenausblick – Quartalssaison neigt sich dem Ende zu

Nachdem in der vergangenen Woche einige amerikanische Großunternehmen, wie McDonalds und Disney ihre Zahlen vorlegten, erwarten uns diese Woche vermehrt Zahlen aus dem europäischen Bereich. Außerdem dürfen wir uns über einige Berichte zu Verbraucher- und Erzeugerpreisen aus verschiedenen Regionen freuen.
Februar
27
Februar
22
Februar
15
15.02.2024 | 12:30
Airbus: Ready for Takeoff
Februar
14
Februar
13
13.02.2024 | 16:30
USA: Inflation
Oktober
31
Oktober
30
Oktober
27
Oktober
27

Montag

Die Woche startet sehr ruhig. Es erreichen uns aber beispielsweise Verbraucherpreisdaten aus Dänemark und Portugal für den jüngst beendeten Januar.

Dienstag

Am Dienstag dürfen wir uns über einige Quartalszahlen verschiedener Branchen erfreuen. Unter anderem legen AirBnB, Coco-Cola und thyssenkrupp nucera ihre jüngsten Quartalsergebnisse vor. Vonseiten der Konjunktur erreichen uns bereits früh morgens die Erzeugerpreise aus Japan, gegen 8 Uhr deutscher Zeit die Arbeitslosenzahlen aus Großbritannien und am frühen Nachmittag die Verbraucherpreise aus den USA.

Produkte zu
Coca-Cola Airbnb Inc. thyssenkrupp nucera

 

Mittwoch

Nachdem die Tochterfirma bereits vorlegte, veröffentlicht thyssenkrupp selbst am Mittwoch seine Quartalszahlen. Neben dem deutschen Traditionskonzern erreichen uns am Valentinstag ebenfalls die Ergebnisse von Heinecken und dem japanischen Technologieriesen Sony. Nachrichten konjunktureller Natur erreichen uns aus Großbritannien in Form der hiesigen Verbraucherpreise sowie der Bruttoinlandsproduktbericht und die Beschäftigungszahlen des 4. Quartals in 2023 aus der Eurozone.

Produkte zu
thyssenkrupp EURO STOXX 50® Sony

 

Donnerstag

Am Donnerstag geht es dann mit dem Mutterkonzern von Siemens Energy weiter, wenn Siemens ebenfalls seine Ergebnisse veröffentlicht. Zusätzlich erhalten wir unter anderem die Zahlen von L`Oreal, Take Two und Philip Morris. Zusätzlich erreichen uns an diesem Tag neue Konjunkturdaten aus den USA in Form der Statistik zu den Anträgen auf Arbeitslosenunterstützung.

Produkte zu
Airbus SE Renault

 

Freitag

Die Woche klingt aus mit den Berichten zum Verbrauchervertrauen der Uni Michigan (Februar 2024) sowie zu den US-Erzeugerpreisen (Januar 2024) und die Schweizer Unternehmen Swiss Re und BB Biotech öffnen ihre Bücher sowie auch der deutsche Konzern Sartorius.

Produkte zu
Sartorius Vz. BB Biotech

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Continental Europe S.A., Germany ("HSBC Deutschland") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. Die Basisinformationsblätter erhalten Sie ebenfalls vom Emittenten über www.hsbc-zertifikate.de/emittent.

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.