Charttechnischer Ausblick auf die Goldpreisentwicklung - Zertifikate Aktuell vom 22.04.2021

Das Inflationsgespenst treibt weiter sein Unwesen - und die Erwartungshaltung für das zweite Quartal am Aktienmarkt ist eher durchwachsen. Daher scheint mittelfristig ein Investment in Gold fast schon als logischer Schritt. Ob die Theorie eines mittelfristig steigenden Goldpreises Bestand hat, das lässt sich vor allem aus charttechnischer Sicht klären. Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse bei HSBC Deutschland erklärt die wichtigsten Marken. ►Weitere Infos: http://grp.hsbc/6053H4bOl ►Lesen Sie bitte die Werbe- und Lizenzhinweise unter http://grp.hsbc/6054H4bOm #gold #trading #chartanalyse

Für den Start des Videos ist eine Verbindung zu Youtube und ggf. weiteren Google-Webdiensten notwendig. Mehr in unseren Datenschutz- und Cookie-Hinweisen.